Tips zum Umgang mit Lasertonern

Hier findest du tolle Angebote...

So wird ausgetauscht!

Irgenwann ist auch der vollste Lasertoner mal leer und muss gewechselt werden:

Nachfolgend ein paar Tips wie du das richtig machst!

1. Den Drucker ausschalten und am besten den Stecker iehen

2. Den Drucker abkühlen lassen (um Verbrennungen zu vermeiden)

3. Öffne den Drucker an der dafür vorgesehenen Stelle

4. Verwende (wenn vorhanden) Einweghandschuhe, um Verschmutzungen der Hände zu vermeiden

5. Den verbrauchten Toner mit beiden Händen (z.B. an den Griffen oder den Seiten festhaltend) herausziehen

6. Lege den alten Toner auf eine Zeitung oder gleich in eine Tüte, da diese manchmal ausbröseln

7. Entsorge die alte Tonerkartusche fachgerecht

8. Packe den neuen Toner aus und entferne ggfs. die Schutzabdeckung

Tipp: Schüttel den Toner leicht hin und her (So verteilt sich das Tonerpulver gleichmäßig in der Kartusche)

9. Den neuen Toner vorsichtig in den Drucker einsetzen

Der Toner sollte im Drucker in der richtigen Position einrasten

10. Den Drucker schließen und an das Stromnetz anschließen

Den Drucker einschalten und ggfs. die Anweisungen des Druckers befolgen

Das wars im groben - allerdings kann das für deinen Drucker ein wenig abweichen!

Hier findest du tolle Angebote...

So lagerst du deinen Toner richtig!

Manche Hersteller drucken ein Haltbarkkeitsdatum auf Ihre Kartonagen. Bei richtiger Lagerung ist das MHD völliger Quatsch.

Und so lagerst du deinen Toner richtig und der kann dann auch Jahre lang gelagert werden. Wichtig ist das du auf die Umgebungstermperatur und die Luftfeuchtigkeit achtest.

Im allg. sind neue Lasertoner ja irgendwie im karton verschweißt. Aber auch die Palstikfolie lsst Mikropartikel an Luft und Feuchtigkeit durch und diese können den Toner klumpen lassen. Damit wird dieser unbrauchbar.

Also merke: Bewahre den Toner ungeöffnet in seiner Verpackung auf und achte darauf das die Umgebungwärme niemals unter 10 Grad und niemals über 35 Grad fällt oder steigt. Darüber hinaus sollte der Toner immer in der Position gelagert werden wie er nachher in den Drucker eingesetzt wird.

Wenn du den Toner brauchst und auspackst, schüttel ihn ein wenig damit das Tonerpulver darin sich lockert und gleichmäßig verteilt.

Darüber hinaus empfehle ich dir immer einen Reservetoner und falls nötig auch ein Reservedrumkit auf Lager zu haben.

Murphys Gesetz sagt - wenn du eilig einen neuen Toner brauchst - geht wahrscheinlich alles schief...

Der Toner läuft während des Transportes aus, der Paketbote bricht sich ein Bein, der Toner zieht unterwegs Feuchtigkeit, der Verkäufer geht Pleite, usw. usw. usw...

Glaub mir - das kommt so... ;O)

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden.
Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren!

Lasertoner - Universalpulver

Lasertoner der verschiedenen Hersteller werden mit verschiedenen Tonermischungen hergestellt und das nicht gerade wenige.

Nun gibt es Anbieter die sich die X vielen verschiedenen Tonerflaschen Sparen wollen und greifen gerne zu Universaltonern - und wie der Name schon sagt... passt überall...

Nur ist das hier sehr ähnlich wie mit Nachfülltinte... funktioniert überall, aber unterschiedlich gut oder schlecht. In den älteren Druckern vor der Zeit 2002 kann tatsächlich Universaltoner verwendet werden, aber in Geräten der Neuzeit ist das mit Vorsicht zu geniesen.

Die möglichen Fehler sind total unterschiedlich... Zum einem kann der Drumkit verkleben, zum anderen die Lebensdauer des Drumkits erheblich reduziert werden.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann kaufen Sie sich beim Händler Ihres Vertrauens spezifischen Nachfülltoner, der optimal auf Ihren Toner ausgelegt ist.