Entwicklung der Businesinkjet 2018

Passende Angebote finden Sie hier

20.01.2018

Die Verdrägung des Laserdrucker s und Kopierers aus den Büros hat gewaltig an Fahrt verloren.
Obwohl immer mehr Tintenstrahldrucker die kaum Wünsche offen lassen, sich im Markt tummeln, kommen diese einfach nur beschwerlich gegen die billigen Laserdrucker an.

Ein Farblaserdrucker für 99 Euro inkl. MwSt. ist schon ein Hammer, aber das ein neuer Satz Toner gleich viel kostet oder etwas mehr wird dabei gerne übersehen.

Und das sind nur die sichbaren Kosten - die versteckten Kosten wie der höhere Stromverbrauch und die vetl. Belastung der Gesundheit werden weiter gekonnt übersehen.

Die Firmenbosse machen sich auch einfach zuwenig Gedanken über das Thema, da die Drucker in den Betrieben nur einen geringen Teil der Kosten in der Bilanz ausmachen.

Solange es keine brauchbare Deutschland oder Europaweite Studie gibt die eindeutig nachweisen kann das die Feinstaubbelastung aus Laserdruckern und Kopieren den Mitarbeitern schaden könnte, wird sich in den Etagen der Entscheider auch nichts tun.

Dabei bringen Tintenstrahldrucker zum einen niedrigere Kosten mit sich und die Drucke sehen auch noch bessere aus. Auch sind Tintenstrahldrucker um einiges Wartungsärmer und haben erheblich weniger Standzeiten.

Und wenn son Ding tatsächlich mal ausfällt, dann kann schnell und unkompliziert son Drucker schnell anchgeordert werden und einfach durch anstöpseln in die IT wieder schnell eingebunden werden. Ja OK, der Drucktreiber hat dann meistens eine andere Versionszahl... Das war es dann aber auch schon.

Passende Angebote finden Sie hier

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 174.