Sie sind hier: Startseite » News & Artikel » Sublimation:

Verwendung von CISS Systemen

Zugriffe heute: 6 - gesamt: 33.

Passende Angebote

Ich arbeite schon seit Anbeginn des Erdzeitalters mit Sublimationstinten und freue mich darüber das diese mittlerweile erschwinglich ist.

Es gibt sogenannte CISS (Schlauchsysteme) die an einem Tintenstrahldrucker angeschlossen werden können um den Drucker permanent mit Tinte zu versorgen.
Die Idee dahinter ist genial - aber die Erfahrung zeigt das Anwender, die nur ab und an mal was drucken, immer wieder Schwierigkeiten mit dem CISS haben.

Meine Empfehlung: CISS ist nur was für Daueranwender - die wirklich dauernd anwenden!


1. Wenn nicht jeden Tag gedruckt wird, macht das System bald Zickereien...

2. Epson Drucker verfügen zwar über einen Permanentdruckkopf, aber da sitzen die Patronen direkt auf dem Kopf und laufen ständig beim Drucken mit.
Das heißt für die Zulaufschläuche vom Schlauchsystem eine ständige Mitbewegung und wahrscheinlich auch eine mechanische Belastung bzw. einen schnelleren Verschleiß der Schläuche durch Reibung am Gehäuse des Druckers...

Ich tendiere daher die Empfehlung Easyrefillpatronen zu verwenden, auszusprechen.

Easyrefillpatronen sind Spezialnachfüllpatronen die in etwa Baugleich mit den Herstellerpatronen sind, nur das diese zum ganz einfachen nachfüllen gebaut wurden und zumeist über Autoresettchips verfügen. Das sind Tintenstandsüberwachnungschips die sich nach dem befüllen automatisch wieder auf voll stellen und dem Drucker damit sagen, das er wieder drucken kann.

Mehr zum Thema Easyrefillpatronen >> hier

Passende Angebote