Einführung zur Farbe

So funkioniert Farbe

Professionelle Drucker und Grafiker verwenden unterschiedliche Definitionen für die von ihnen verwendeten Farben bzw. Farbtöne.

Die von Malern verwendeten herkömmlichen Primärfarben sind Rot, Gelb und Blau. Die von Druckern verwendeten Farben dagegen sind Magenta, Gelb und Cyan. Kein Farbdruckgerät kann die vollständige Bandbreite der Farben wiedergeben, die das menschliche Auge sieht. Jedes Gerät arbeitet innerhalb seines eigenen "Farbfensters", in dem eine bestimmte Bandbreite an Farben (eine Farbskala) angezeigt wird.

Die beiden wichtigsten Kategorien an Farbwiedergabesystemen sind die Farbmodi RGB (Rot, Grün, Blau) und CMYK (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz). Die Farbskalen der RGB- und der CMYK-Modi weisen einige wesentliche Unterschiede auf. Während die RGB-Farbskala meist weiter ist als die des CMYK-Modus (mehr Farben können dargestellt werden), sind einige CMYK-Farben trotzdem nicht in der RGB-Skala enthalten. Innerhalb eines Modus kann eine unterschiedliche Ausrüstung auch zu unterschiedlichen Farbskalen führen.

Beispielsweise sind unterschiedliche Scanner und Bildschirme für abweichende RGB-Abstufungen verantwortlich, während unterschiedliche Drucker zu abweichenden CMYK-Abstufungen führen. Diese Abweichungen führen dazu, dass bestimmte Farben beim Transfer von einem Gerät zu einem anderen unterschiedlich erscheinen.

Farbvariationen können auch durch unterschiedliche Bildquellen verursacht werden (Scanner und Softwareprogramme erzeugen Medien mit unterschiedlichen Farbabstufungssystemen), ferner durch Unterschiede der Definition von Farben in Softwareprogrammen sowie durch unterschiedliche Druckmedien (auf Zeitungspapier wird eine engere Farbskala als auf Zeitschriftenpapier wiedergegeben).

Technische Faktoren wie unterschiedlich hergestellte Bildschirme oder ihr Alter spielen ebenfalls eine Rolle.

Farbskalen & Farbterminologie


FarbskalenDrucker und Grafiker sprechen von einer Farbskala, d. h. dem Spektrum an Farben, die ein Farbsystem anzeigen oder drucken kann. Das Spektrum an Farben, die das menschliche Auge wahrnehmen kann, ist weitaus größer als die in jeglichen Farbmodellen verfügbare Farbskala.RGB-Farbskalen enthalten eine Untergruppe an Farben, die auf einem Bildschirm angezeigt werden können (und rotes, grünes bzw. blaues Licht ausstrahlen). Einige Farben, wie z. B. reines Cyan oder reines Gelb, können nicht genau auf einem Bildschirm angezeigt werden.

Das CMYK-Modell basiert auf den Eigenschaften der Lichtabsorption von Farbsubstanzen, die auf Papier aufgetragen werden. Wenn weißes Licht auf eine durchscheinende Farbsubstanz fällt, werden einige sichtbare Wellenlängen absorbiert und andere zum Betrachter reflektiert. Die CMYK-Farbskalen sind kompakter und bestehen aus Farben, die unter Verwendung von Farbsubstanzen gedruckt werden können. Wenn Farben auf dem Bildschirm angezeigt werden, die nicht gedruckt werden können, liegen sie außerhalb der CMYK-Farbskala und werden als "Farben außerhalb der Farbskala" bezeichnet.

Farbterminologie
Farbton:Farbe, z. B. Rot, Blau oder Gelb.Chroma:Die Reinheit, Sättigung oder Intensität eines Farbtons.Tönung:Farbton, der mit Weiß gemischt wird.Ton:Farbton, der mit Grau gemischt wird.Schattierung:Farbton, der mit Schwarz gemischt wird.Wert:Der Grad, in dem eine Farbe das Licht reflektiert oder absorbiert. Hiermit wird die Lichtmenge gemessen, die ein Farbton reflektiert. Farbtöne mit einem höheren Anteil an Weiß besitzen eine höhere Luminanz bzw. einen höheren Wert.Intensität:Die Helligkeit oder Stumpfheit eines Farbtons. Die Intensität kann durch Hinzufügen von Weiß oder Schwarz verringert werden.Sättigung:Der Grad der Reinheit eines Farbtons.Primärfarben:Bei Malerfarben: Rot, Blau und Gelb, bzw. exakter: Magenta, Cyan und Gelb.Sekundärfarben:Eine Sekundärfarbe ergibt sich aus der Mischung zweier Primärfarben.

CMYK Farbmodell

Das CMYK-Modell basiert auf den Eigenschaften der Lichtabsorption von Farbsubstanzen, die auf Papier aufgetragen werden. Wenn weißes Licht auf eine durchscheinende Farbsubstanz fällt, werden einige sichtbare Wellenlängen absorbiert und andere zum Betrachter reflektiert. In der Farbtheorie ergeben die Pigmente von Cyan (C), Magenta (M) und Gelb (Y, für "Yellow") zusammen Schwarz. Da es sich aber bei allen Drucktinten um chemische Verbindungen handelt, ergeben diese drei Tinten bei der Mischung ein dunkles Braun und müssen zum Erzeugen eines reinen Schwarz mit der Farbsubstanz Schwarz (K) kombiniert werden.


Die Kombination dieser vier Farbsubstanzen zur Wiedergabe von Farben wird daher als Vierfarbdruck bezeichnet. Die subtraktiven Farben (CMY) und die additiven Farben (RGB) werden auch als Komplementärfarben bezeichnet. Jedes Paar subtraktiver Farben erzeugt auch eine additive Farbe, und umgekehrt.

Subtraktive Farbmischung:
Die Mischung von Farbsubstanzen geschieht subtraktiv, und die Sekundärfarben werden weniger rein, d. h. sie bewegen sich in Richtung Schwarz. Das Gegenteil ist bei der Mischung von Licht der Fall.

RGB & HSB Farbmodelle

Das HSB-Modell (Hue, Saturation, Brightness; Farbton, Sättigung, Helligkeit) stellt die drei wesentlichen Eigenschaften von Farbe dar:

Der Farbton (B) ist die Farbe, die von einem Objekt reflektiert wird bzw. durch es hindurch scheint. Dieser Farbton wird als eine feste Position auf dem Standard-Farbrad angegeben und als Gradwert zwischen 0° und 360° beschrieben. Der Farbton wird durch den Namen der Farbe wie Rot, Orange oder Grün ausgedrückt. Falls erforderlich, lässt sich der Farbton durch das RGB- oder CMYK-Modell ausdrücken.Sättigung, auch Chroma genannt, bezeichnet die Stärke oder Reinheit der Farbe (A). Die Sättigung stellt den Grau-Anteil gegenüber dem Anteil des Farbtons dar und wird als Prozentwert zwischen 0 % (Grau) und 100 % (gesättigt) angegeben. Bei einem Blick auf das Farbrad zeigt sich, dass die Sättigung immer von der Mitte zum Rand hin zunimmt.

Die auf der C-Achse gemessene Helligkeit bezeichnet die relative Helligkeit oder Dunkelheit der Farbe und wird meist als Prozentwert zwischen 0 % (Schwarz) und 100 % (Weiß) gemessen.


RGB-Farbmodell

Ein Großteil des sichtbaren Spektrums wird durch die Mischung von Licht der Farben Rot, Grün und Blau (RGB) in den entsprechenden Anteilen und Stärken dargestellt. In überschneidungsbereichen entstehen die Farben Cyan, Magenta, Gelb und Weiß. Da die RGB-Farben in Kombination Weiß ergeben, werden sie auch als additive Farben bezeichnet. Die Kombination aller Farben ergibt Weiß. Das bedeutet, dass alle sichtbaren Wellenlängen zum Auge zurückkehren.
Additive Farben werden vor allem für Beleuchtung, Optik, Video und Bildschirme verwendet. Der Bildschirm, auf dem Sie diesen Artikel lesen, erzeugt beispielsweise Farbe durch Kombination von Licht der Farben Rot, Grün und Blau.Additive Farbmischung:

Die Mischung von farbigem Licht geschieht auf additive Weise. Die Farben sind reiner, d. h. weiter von Schwarz entfernt. Das Gegenteil ist bei der Mischung von Künstlerfarben der Fall. Hieraus ergibt sich bei der Mischung von Farben häufig Verwirrung.

Farbharmonien gestalten

Gemäß der Farbtheorie bestehen harmonische Farbkombinationen aus zwei beliebigen Farben, die einander auf dem Farbrad gegenüber liegen, aus drei beliebigen Farben, die in jeweils gleicher Entfernung voneinander in einem Dreieck auf dem Farbrad angeordnet sind, oder aus vier beliebigen Farben, die in einem Rechteck angeordnet sind (also zwei Farbpaare, die einander gegenüber stehen).

Harmonische Farbkombinationen werden als Farbharmonien bezeichnet. Farbharmonien bleiben unabhängig vom Drehungswinkel immer harmonisch.

Sie können eine sehr wirkungsvolle Farbpalette für Ihre Dokumente entwickeln, ohne dafür einen Farbberater engagieren zu müssen. Denken Sie daran, dass es sich bei der Perfektionierung der Farbpalette um einen kreativen und sich wiederholenden Vorgang handelt. Experimentieren Sie also ruhig drauflos, aber testen Sie Ihre Ergebnisse ausgiebig, bevor Sie sie einsetzen.

Das HP Farbrad hilft Ihnen bei der Auswahl einer Farbkombination für Ihre Bedürfnisse.


Zur leichten Erstellung einer Farbharmonie können Sie Schwarz und Weiß sowie eine einzelne "Schlüsselfarbe" verwenden, mit der wichtige Informationen wir überschriften oder hervorgehobener Text formatiert werden. Sie können ferner grafische Elemente wie Linien oder Schattierung des Hintergrunds verwenden. Auch dies ist sehr leicht zu bewekstelligen. Wählen Sie einfach eine Farbe aus, die zum Thema passt. Verwenden Sie die Hervorhebung aber nicht zu häufig, da die Wirkung sonst abgeschwächt wird.

Sie können eine Farbharmonie unter Verwendung von Variationen eines einzigen Farbtons erstellen (hierbei verwenden Sie unterschiedliche Helligkeit bzw. Sättigung). Dies kann z. B. dann hilfreich sein, wenn Sie Text vor einem farbigen Hintergrund darstellen möchten. Hierbei können Sie eine helle Version der Farbe (fast weiß) mit geringer Sättigung als Hintergrund verwenden.

Bessere Farben - bessere Geschäfte

Bessere Farben bedeuten bessere Geschäfte, da durch Farben Ihre Identität unterstrichen wird und Ihre Kommunikation an Professionalität gewinnt. HP bietet verschiedene erschwingliche, regulierbare Farbdrucklösungen. Sie sind alle darauf ausgelegt, die Farbgebung zu optimieren und gleichzeitig in Einklang mit Ihrem Budget, Ihrem IT-Netzwerk und Ihrem Unternehmen zu bringen. Durch die falsche Farbe könnte Ihre visuelle Wirkung vermindert und das Image Ihres Unternehmens beeinträchtigt werden. Was ist also der Schlüssel zu besseren Farben im Unternehmen?



Die Bedeutung der Farben
In der westlichen Welt haben die meisten Farben bestimmte Bedeutungen. Sie sollten sich dieser Bedeutungen bewusst sein, bevor Sie Farben in Ihrem Unternehmen verwenden.•Rot steht für Gefahr, Dringlichkeit, Leidenschaft, Hitze, Liebe, Blut•Orange steht für Warnung, Energie, Wärme, Enthusiasmus, Sonne, Veränderung•Gelb steht für Vorsicht, Wärme, Sonnenschein, Feigheit•Lila steht für Wohlstand, Königlichkeit, Kultiviertheit, Intelligenz•Schwarz steht für Tod, Rebellion, Stärke, das Böse•Blau steht für Beachtung, Wahrheit, Würde, Macht, Kühle, Melancholie•Grün steht für Sicherheit, Natur, Gesundheit, Hoffnung, Umwelt, Geld, VegetationDurch diese Bedeutungen rufen Farben auch Emotionen hervor – von kühlen gefühlsarmen bis hin zu warmen emotionalen Tönen.



Farben in Ihrem Unternehmen
Die Darstellung Ihres Unternehmens ist keine leichte Aufgabe. Wenn Ihre Geschäftsdokumente die maximale Wirkung erzielen sollen, müssen Sie jederzeit Qualität und Professionalität beweisen – mithilfe des effektiven Einsatzes von Farben. Farbige Dokumente sollten die Attribute, Ziele und Philosophie Ihres Unternehmens widerspiegeln und gleichzeitig bei Ihren Kunden einen Erinnerungseffekt bewirken. Entdecken Sie unseren nächsten Bereich „Gestaltung von Farbharmonien“, und denken Sie daran: Bessere Farben bedeuten bessere Geschäfte.

Farben und Ihre Bedeutung

Jung, freundlich und aktiv
Diese Farben geben Ihrer Arbeit eine freundliche und aktive Persönlichkeit. Auf einer Druckseite stehen sie sehr im Vordergrund und sollten daher nur sparsam eingesetzt werden. Wenn Sie einer Gestaltung besondere Kraft verleihen möchten, zieht ein größerer Anteil einer dieser Farben die Aufmerksamkeit auf sich. Je höher der Anteil dieser Farben, desto jünger wirkt Ihre Arbeit.

Hellrosa
Liebe, Romantik, Weichheit, Zerbrechlichkeit, Süße, Freundschaft, Zärtlichkeit, Treue, Mitgefühl.

Hellgelb
Freude, Spaß, Action, Optimismus, Idealismus, Sommer, Hoffnung, Fantasie, Sonnenschein, Philosophie, Jugend. Internationale Bedeutung: Asien - heilig, herrschaftlich.

Orange
Zielstrebigkeit, Freude, Energie, Ausgeglichenheit, Extravaganz, Wärme, Enthusiasmus, Großzügigkeit, Pulsieren, Aufgeschlossenheit, Organisches. Internationale Bedeutung: Irland - religiöse Bedeutung (Protestanten).

Hellrot
Optimismus, Dynamik, Energie, Erregung, Aufreizen, Intensivität, Anregung, Aggressivität, Kraft, Gefahr. Internationale Bedeutung: China - Glück; Indien - Reinheit; östliche Kulturen - steht in Kombination mit Weiß für Freude.

Klassisch und traditionell
Diese Farben geben Ihrer Arbeit etwas Klassisches sowie einen traditionellen und entspannten Touch. Wenn Sie Ihrer Arbeit Autorität verleihen möchten, sind diese Farben für ebene Flächen oder hervorgehobene Elemente zu empfehlen. Wenn Sie diese Farben in einen Kontrast mit Hervorhebungen in kühlen und hellen Farben setzen, ist diese Palette für hochwertige und modische Produkte geeignet. Diese Kombination ist häufig in der Modewelt und Architektur zu sehen und findet bei jungen und eleganten Menschen Anklang.

Burgunderrot
Vitalität, Eleganz, Reichtum, Finesse, Führungskraft, Reife, hoher Preis.

Fuchsie
Hitze, Empfindung, Erregung, Helligkeit, Spaß, Energie, Weiblichkeit.

Terrakotta
Bekömmlichkeit, Erdverbundenheit, Ländlichkeit, Gastfreundschaft, Wärme, Stabilität, Herbst, Ernte

Erfrischend und rein
Diese Farben verleihen Ihrer Arbeit einen erfrischenden und reinen Ausdruck. Wenn Sie Ihre Arbeit einladend bzw. feminin gestalten möchten, kombinieren Sie diese Farben mit viel freiem Raum und evtl. einigen Hervorhebungen in warmen, hellen Farben. Falls Sie auf einen erfahrenen und professionellen Ausdruck abzielen, kombinieren Sie eine dieser Farben mit Grau.

Lavendel
Verzauberung, Nostalgie, Zerbrechlichkeit, Blumen, Süße, Mode.

Hellblau
Frieden, Ruhe, Kühle, Sauberkeit, Weichheit, Reinheit, Verständnis.

Gelbgrün
Schärfe, Fruchtigkeit, Säure, Eifersucht.

Limone
Schärfe, Fruchtigkeit, Säure, Erfrischung, Lebendigkeit.

Stabilität und Qualität
Diese Farben werden bevorzugt von Firmen als Unternehmensfarben verwendet, weil sie Ruhe ausstrahlen und Stabilität wie Qualität ausdrücken. Als Hintergrund für PowerPoint-Präsentationen sind diese Farben besonders beliebt. Durch die kühle und dunkle Wirkung dieser Farben als Hintergrund tritt der Text stärker in den Vordergrund. Die Farben werden vom Betrachter kaum wahrgenommen, so dass seine Aufmerksamkeit auf den Inhalt der Präsentation gelenkt wird.

Violett
Spirituelles, Königliches, Geheimnis, Weisheit, Wandel, Unabhängigkeit, Erkenntnis, Respekt, Wohlstand.

Marineblau
Würde, Glaubwürdigkeit, Stärke, Autorität, Konservativismus, Traditionsbewusstsein, Ruhe, Selbstsicherheit, Gelassenheit.

Blau
Wahrheit, Heilung, Stille, Stabilität, Frieden, Harmonie, Weisheit, Vertrauen, Ruhe, Schutz, Sicherheit, Treue Internationale Bedeutung: China - Unsterblichkeit; Hinduismus - Farbe Krishnas.

Blaugrün
Gefühlsheilung, Gefallen, Reichtum, Schutz, Einzigartigkeit, Kostspieligkeit.

Grün
Natur, Neid, Heilung, Fruchtbarkeit, Glück, Hoffung, Stabilität, Erfolg, Großzügigkeit. Internationale Bedeutung: China und Frankreich - negative Bedeutung für verpackte Waren; Islamische Länder - Farbe des Paradieses; einige tropische Länder - Gefahr.

Olivgrün
Traditionelle Farbe des Friedens, Tarnung, Klassik, Abenteuer. Internationale Bedeutung: Militär.

Weich und unterwürfig
Diese Farben werden als "neutral" bezeichnet, weil sie selbst wenig ausdrücken und sich anderen Farben unterwerfen bzw. diese weicher erscheinen lassen. Wenn Sie sie mit anderen Farben kombinieren, entwickeln neutrale Farben eine Persönlichkeit. Die meisten Gestalter meiden beispielsweise Braun. In Kombination mit einigen anderen Farben wie Gelb, Orange und Rot kann Braun aber sehr tief und reich wirken und in dieser Farbkombination jede Gestaltung wärmer erscheinen lassen. In Kombination mit einem hellen Blau ist Ihr Erscheinungsbild sehr modisch. Diese Kombination wirkt sehr aktiv und erfahren und trotzdem jung. Aus diesem Grund wird diese Kombination von Modedesignern und Innenausstattern bevorzugt.

Beige
Erdverbundenheit, Klassik, Neutralität, Wärme, Weichheit, Milde, Melancholie.

Braun
Stabilität, Männlichkeit, Zuverlässigkeit, Bequemlichkeit, Ausdauer, Einfachheit, Freundschaft. Internationale Bedeutung: Kolumbien - verkaufshemmend; Indien - Trauer.

Neutralgrau
Neutralität, Körperlichkeit, Klassik, Praktikabilität, Kühle, Zeitlosigkeit, Ruhe, Qualität.