Sie sind hier: Startseite » News & Artikel » Wissen

Nachfüllen des Epson Stylus B1100...

Epson Stylus B1100...

Passende Angebote finden Sie hier

Ein wunderbares Gerät von Epson und besonders für den A3 Druck geeignet.

Dieser Drucker kommt mit 5 Patronen daher, wobei zwei davon die gleichen schwarzen Druckerpatronen sind.

Unglücklichweise funktionieren einige kompatible Patronen wegen der 2 schwarzen Druckerpatronen nicht in diesem Gerät.

Also heißt es ausprobieren welche gehen und welche nicht.

Bislang bekannt für Ihre Fundktionsfähigkeit sind die Patronen von TiDis aus Berlin.

B95 bis B99

TiDis verwendet unter den Bestellnummern nur Recycelte Originalpatronen und da sollte dann wohl nichts schiefgehen.

Sublimationsdruck:

Der Drucker eignet sich hervoragend für den Sublimationsdruck und wird auch gerne dafür verwendet.

Nur die Originalpatrone mit Sublimationstinte zu füllen - ist eine Katastrophe und 99% der Anwender scheitern.

Also sind CISS / Leerpatronen eine tolle Alternative:

Ich habe eine Mail von Klaus bekommen mit der Frage warum seine CISS Patronen nicht funktionieren wollen.

Werdegang:

Klaus aus Bremen hat sich 2 Sätze der T0711 CISS ( Easyrefill ) Patronen gekauft, da kein Lieferant Ihm die 2te schwarze einzeln liefern wollte. Nachdem endlich alles komplett war, befüllte er die Patronen mit Textildrucktinte und setzte diese in den Drucker:
Und siehe da...

Nichts außer einer Fehlermeldung kam:

Vieles herumprobieren brachte nichts und Klaus wandte sich an uns.

Wir haben uns einen B1100 gekauft und selbst herumgeprobiert.

Die beiden schwarzen CISS Patronen kommunizieren nicht miteinander bzw. sind die Chips gleich und der Drucker kommt damit nicht zurecht.

Die Kombination 4 CISS Patronen BK/C/M/Y und eine Originale schwarze ging auch nicht.



HMM nun ist guter Rat teuer:

Da habe ich unseren Freund Dr. Inkjet angerufen und Er erklärte mir das dafür spezielle Patronen nötig sind, die zwar gleich wie die normalen CISS Patronen sind, aber dennoch die beiden schwarzen eine unterschiedliche Chipprogramierung brauchen.

Und nun?

Na gar kein Problem: Dr. Inkjet schickte mir einen Satz dieser Spezialpatronen und siehe da...

es klappte auf Anhieb!

Für die Vieldrucker gibt es auch ein Schlauchssystem...

Fazit:

Also nur spezielle Patronen verwenden und auch den jeweiligen Händler fragen ob diese auch wirklich dafür geeignet sind.

Wenn nicht - austauschen lassen oder Geld zurück!

Passende Angebote finden Sie hier