Brother LC-223 / LC-225 / LC-227 Nachfüllanleitung

Tolle Angebote

Passende Nachfülltinte von Dr. Inkjet

Als erstes möchte ich dir die IRP404 Nachfülltools von Dr.Inkjet vorstellen.

Damit kannst du die Nachfülltinte direkt durch die Tintenaustrittsöffnung wieder in die Patrone einspritzen. Da ist dann kein basteln nötig...



Grundsätzliche Vorbereitung für das Nachfüllen:

Nachfüllen kann eine riesige Sauerei werden - besonders für Neueinsteiger bzw. ungeübte:

Um den Hausfrieden gerade zu halten sollten ein paar grundsätzliche Regeln beachtet werden.

1.) Bauen Sie sich eine Nachfüllbox:
Ich nehme dafür einen Kopierpapierkartondeckel und lege ihn mit jeder Menge Küchenrollenpapier aus, damit auch gar nichts durchsuppt
2.) Eine zusätzliche Küchenpapierrolle kann auch nicht schaden.

Mit diesen IRP404 Nachfülltool`s lassen sich alle Druckerpatronen der Marke Brother ab LC970 bis Dato ohne basteln wieder auffüllen!

Wenn du diese Tools haben möchtest, dann Googel oder Binge mal nach IRP404

OK - nun kommt die Nachfüllanleitung zum Handrefill für alle die keine IRP404 haben und trotzdem loslegen wollen.

Bevor es daran geht sich zu den inneren Kern der Patrone vorzuwühlen - solltest du den Chip resetten - damit die ganze Mühe nicht umsonst ist.

(links - das ist ein Symbolbild)

JY185 - Chipresetter

Du hast keinen Resetter? Dann Google oder Binge mal nach JY185 von Dr.Inkjet! Gibts im Fachhandel oder in ausgewählten Onlineshops...

Um die Brother Druckerpatrone zu zerlegen wird ein kleiner Schraubendreher benötigt.

Links und rechts neben der Kappe sitzen zwei kleine Halter. Diese Halter müssen ausgehebelt werden.

Schwupps - und weiter gehts...

Nun lässt sich die Klappe abziehen...

Das war der einfachere Teil 1.

Evtl. passende Angebote finden Sie hier

Um die Patrone zu befüllen musst du aber an den hinteren Teil der Patrone ran und das bedeutet du mußt die Patrone aus dem hinteren Chassi bekommen.

Auch hier befinden sich wieder 2 Halterungen. Diese sind etwas schwerer zu öffnen.

Hebel den Schrauendreher zuerst in die rechte Seite und pfrimel darin solanger herum bis du merkst das diese lose ist.

Und nun die andere Seite.

Geschafft? Na dann gehts weiter...

Nicht geschafft? Kauf dir IRP404!

Nun kannst du die gesamte Patrone in Ihrer Pracht bewundern.

Falls du jetzt auf die Idee kommen solltest in den Folienbeutel irgendwo ein Loch reinzumachen um die Tinte aufzufüllen kann ich nur sagen---- EINE GANZ MIESE IDEE ----

Stell die Patrone hin und schau Sie dir genau an. Ich empfehle an der auf dem Bild markierten Ecke ganz zart ein Loch rein zu machen (Schmelzen/Bohren) und darüber dann nachzufüllen.

Also Loch rein...

und dann die Tinte hinterher... Mach ruhig schön voll.

Nun wird das Nachfüllloch wieder verschlossen. Ich benutze dazu Heißkleber...
Wenn du allerdings weißt das du die Patrone immer aufrecht lagerst und mit dem Drucker auch keiner Fußball spielt - dann reicht auch Knete zum verschließen.

So nun das ganzze in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen bauen und ab in den Drucker.

Wenn der Chip Ordentlich resettet wurde, darsft du dem Drucker sagen, das du eine neue Patrone eingesetzt hast!

Magst du Experimentieren?

Du kannst den ganzen Onlinemarkt durchforsten und nach der günstigsten Nachfülltinte suchen und das Leben deines Druckers aufs Spiel setzen - oder du machst es gleich richtig und suchst mal nach der Artikelnummer CR60 bei Google oder Bing und kaufst dir wirklich passende Nachfülltinte für deinen Drucker:

BR60 = Dr.Inkjet Starternachfüllpackung mit allem drin was du brauchst- dazu dann noch das IRP404 und dein Nachfüllleben kann beginnen.