Armor Adapter für PGI5 & CLI8er

Die Idee...

die dahinterstand war einmalig:

Bevor es Chipresetter oder Autoresettchip gab, brachte die Firma Armor/Artech eine vorübergehende brauchbare Lösung auf den Markt.

Da der Originalchip seinerzeit nicht zu knacken war, wurde ein eigener Chip entwickelt, der aber nur in Verbindung mit einem Einbaurahmen im Drucker funktioniert.

Auch heute sind noch (2009) gibt es diese Adapter noch, zwar werden Sie wohl nicht mehr hergestellt, aber ein paar pfiffige Unternehmer haben sich genug davon auf Lager gelegt.

Wir dieser Rahmen eingesetzt wird, folgt hier:

Das gilt für beide Version... mit oder 5 Patronen!

Patronen entfernen:

Druckkopf leer:

Rahmen einsetzen

An dieser Stelle klemmt es oft: ( besonders bei einigen Modellen des Pixma 4200 )

Jetzt dürfen Sie nicht allzu schüchtern sein... ein kräftiger Druck und der Rahmen rastet ein.

Armor Patronen einsetzen:

DR Meinung

Also die Idee die hinter dem Projekt stand, war einfach Grandios und niemand hätte den Französischen Vertrieb solch einen Schritt zugetraut. Was DR allerdings sehr bedauert, ist das nicht bessere Tinte verwendet wurde, die es zu diesem Zeitpunkt schon gab.

Gerüchten zufolge ( haben es noch nicht nachgepfüft ) ist einer der wichtigsten Entwickler dieses Adapters, später dann zum jetzigen Hersteller der Resetter, Sudhaus gewechselt und hat diesen Resetter wohl erst ermöglicht.

Passende Angebote finden Sie hier

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 778.

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden.
Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren!