HP Drucktreiberupdate? Nix geht mehr?

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 186.

Update gezogen? Update wieder Rückgängig machen?

Keene Chance - wenn dit druff is, dann is dit druff...

Eine Treiber Neuinstallation bringt nichts, das Betriebssystem neu drauf spielen - bringt nichts.

Drucker verkaufen und einen kaufen wo diese Updategeschichten nicht stattfinden...

oder du schaust dir meine Tipps weiter unten an!

Passende Angebote finden Sie hier

Berlin, den 05.07.2013

In mittlerweile Regelmäßigen Abständen schickt der Hersteller HP seinen neueren Druckern via Internetleitung Updates um die Funktionen zu verbessern oder evtl. Bugs auszumerzen.
Unglücklicherweise funktionieren nach solch einem Update kompatible Ersatzpatronen von Fremdherstellern meistens nicht mehr.

Das äußert sich in folgender Fehlermeldung:


"Eine oder mehrere Patronen scheinen beschädigt zu sein. Entfernen Sie diese und ersetzen Sie diese mit neuen Patronen."

Nun können nur noch Patronen vom Hersteller des jeweiligen Druckers benutzt werden und in ein paar Wochen erst wieder Ersatzpatronen. Solange brauchen die Chipfabriken in Asien um neue angepasste Chips zu produzieren und an die Händler zu verteilen.

----------------------------------------------------------

Neue Infos vom 12.10.2016

Am 13.09.2016 hat HP ein riesen Update für verschiedene Drucker heimlich aktiviert und super viele Kunden waren davon betroffen. Da der Aufschrei so riesig war ist HP ein wenig eingeknickt udn hat Downgrades für diese Updates programmiert. Damit lassen sich die Updates vom 13.09.2016 wieder rückgängig machen.

Mehr Infos findest du
>> hier





Ausnahmen bestätigen die Regel!

Nicht betroffen von diesen Problemen sind die Patronen mit einem sogenannten resetteten oder einem deaktiverten OEM-Chip (Originaler Hersteller Chip), da sich diese wie Originalpatronen, jedoch ohne Füllstandanzeige, verhalten und der Drucker diese weiterhin akzeptiert.

Problem umgehen...

Um das Problem in Zukunft zu umgehen oder im Vorfeld zu beseitigen, muss die automatische Updatefunktion deaktiviert werden. Wie das funktioniert kannst du in deinem Handbuch nachlesen. Wenn es dort nicht zu finden ist, dann kontakte den HP Support und lass dir erklären wie das geht.

Achte bei einem Netzwerkdrucker das alle Arbeitsplätze die auf den Drucker zugreifen die gleichen Einstellungen haben.

Nimm zur Installation (sofern noch nie ein Update gemacht wurde) die Original CD die dem Drucker beilag. Wenn du einen neuen Rechner nimmst oder dir das Betriebssystem neu raufgespielt hast, dann achte darauf das der Druckertreiber nicht automatisch vom System aufgespielt wird.

Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit groß das du einen Treiber aus dem Internet bekommst, wo bereits ein Update drauf ist.


Passende Angebote finden Sie hier

Alternativen um das Update zu überlisten

Die von mir vorgeschlagene Alternative beinhalt immer ein bisschen Handwerkliches Geschick und passendes Werkeug als Voraussetzung um diese zu nutzen.

Es gibt zum Beispiel von Dr. Inkjet Easyrefillpatronen. Das sind speziell zum nachfüllen gebaute Leerpatronen. Diese kommen im allg. mit einem Autoresettchip daher. Das bedeutet das diese Patronen nur befüllt werden müssen und solange einwandfrei mit Füllstand drucken bis du dir ein Update eingefangen hast.

Wenn diese Patronen nicht mehr funktionieren sollten, dann musst du lediglich die entsprechenden Chips von deinen hoffentlich nicht ganz leeren Originalpatronen abmachen (Beispiel siehe
>> hier) und auf die Easyrefillpatronen aufkleben.

Wenn dann irgendwann der aufgeklebte Chip meldet das er jetzt leer ist dann muss dieser deaktiviert werden. Wie das funktioniert kannst du
>> hier nachlesen.

Die um längen einfachere Alternative ist, deine Originalpatronen wieder aufzufüllen.

Entweder du gehts damit zu eine der immer weniger werdenden Nachfüllstationen oder aber du machst das selbst.

Gerade diese Patronen mit Nachfülltinte zu befüllen ist super einfach. Da gibt es von Dr. Inkjet ein Nachfülltool.

Mehr dazu
>> hier

Das war jetzt aktuell alles was ich dazu sagen kann. Falls dir das alles zu anstrengend ist, dann wirst du weiterhin Originalpatronen kaufen oder aber nach einem neuen Drucker Ausschau halten wo die Updategeschichten noch nicht sind.

Aber merke - je länger du wartest, umso weniger Drucker ohne Updatespielerken gibt es...

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden. Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. selbstverständlich sind wir auch bereit, die leeren Flaschen und das Zubehör zurück zu nehmen. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren! Bei sachgerechter Lagerung ist die Tinte bis zu drei Jahre haltbar.