HP344 - C9363EE Nachfüllanleitung

Passende Angebote finden Sie hier

Grundsätzliche Vorbereitung für das Nachfüllen:

Nachfüllen kann eine riesige Sauerei werden - besonders für Neueinsteiger bzw. ungeübte:

Um den Hausfrieden gerade zu halten sollten ein paar Grundsätzliche Regeln beachtet werden.

1.) Bauen Sie sich eine Nachfüllbox:
Ich nehme dafür einen Kopierpapierkartondeckel und lege ihn mit jeder Menge Küchenrollenpapier aus, damit auch gar nichts durchsuppt
2.) Eine zusätzliche Küchenpapierrolle kann auch nicht schaden.

3.) Was sonst noch so gebraucht werden könnte, sehen Sie >>hier

So nun sind Sie bestens gerüstet und es kann losgehen...

Nachfüllen der HP Farbpatronen

Die wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Nachfüllen, ist das die Patrone nicht ganz leergedruckt ist.
So verhindern Sie das Austrocknen und Verstopfen der Düsen, der Schwamm im Inneren der Patrone bleibt geschmeidig.

So sollte es aussehen! Durchgehend!

So sollte es sein...
So sollte es sein...

Stellen Sie die Patrone auf ein Küchtuch und schauen Sie sich den Abdruck der Farbe an.
Wenn diser Abdruck gleichmäßig und durchgehend ist, kann die Patrone bedenkenlos nachgefüllt werden.

Sollten Unterbrechungen zu sehen sein die mehr als 30% ausmachen, raten wir vom Nachfüllen und ab und empfehlen eine neue Patrone.

Ziehen Sie den Aufkleber von der Patrone... Meistens sitzt dieser recht fest, also nicht wundern... aber er geht immer ab...

Das richtige Loch macht den Unterschied...

Die meisten Farbpatronen sind wie unser Musterbeispiel angeordnet.

Es kann aber zu Abweichungen kommen.

Wenn Sie sich nicht sicher sein sollten, nehmen Sie eine Nadel oder Zahnstocher und drücken Sie diesen in eine der Nachfüllöffnungen.
Damit wissen Sie ganz genau welche Farbe wo reinkommt.

Geben Sie jetzt die oben genannte Füllmengen Tinte in die Kammern. Stechen Sie hierzu die Kanüle so tief wie möglich in den Schwamm der jeweiligen Kammer.

Füllen Sie jetzt die in der Spritze befindliche Tinte langsam in die Patrone
bis oben am Einfüllloch die Tinte in Form von kleinen Blubberbläschen wieder herauskommt.

Nun ist etwas zuviel Tinte drin und Sie ziehen ca. 1ml wieder heraus.

Verschließen:

Nun verschließen Sie die Tintennachfüllöffnungen mit Klebeband wie bei der schwarzen!

4. Resetten

Bei manchen Modellen ist es wichtig die Patronen wieder zurückzusetzten ( wegen der Tintenstandsanzeige )

Wie das funktioniert lesen Sie hier:

Zurücksetzen der Füllstandsanzeige-Patronen-Reset

Variante 1:
Sie haben noch zwei andere Patronen des gleichen Typs und setzen diese nacheinander in den Drucker ein. Nach
jedem Patronenwechsel warten Sie bitte ein paar Sekunden, bevor Sie die eingesetzte Patrone durch die nächste ersetzen.
Dann können Sie die Befüllte einsetzen.

Variante 2:
Schalten Sie den Drucker ein., drücken Sie die „Power“-Taste und halten diese fest.
Drücken Sie 4x die „Abbruch“-Taste und 1x die „Einzug“-Taste. Lassen Sie jetzt die
„Power“-Taste los. Der Drucker druckt jetzt die Testseite 41 aus.
2. Nehmen Sie die zu befüllende Patrone aus dem Drucker. Legen Sie die Patrone so vor
sich hin, dass die Kontaktfläche zu Ihnen zeigt. Kleben Sie nun mit einem winzigen
Stück Klebefilm den im Bild markierten Kontakt "1" ab und setzen Sie die Patrone
wieder in den Drucker ein. Nachdem Sie den Deckel des Druckers geschlossen haben,
wird der Drucker die Kalibrierungsseite drucken. Drucken Sie wieder wie in 1.
beschrieben die Testseite 41 aus und schauen Sie nach, ob der Drucker eine neue
Seriennummer für die Patrone ausgelesen hat.
3. Öffnen Sie nun wieder den Deckel des Druckers. Entnehmen Sie die Patrone. Stellen
Sie sie wieder vor sich auf und entfernen Sie den Klebestreifen "1". Kleben Sie nun den
im Bild mit "2" markierten Kontakt ab. Setzen Sie die Patrone wieder in den Drucker
ein und schließen Sie den Deckel. Abermals druckt der Drucker eine Kalibrierungsseite. Drucken Sie wieder die
Testseite 41 aus und schauen Sie nach, ob eine neue Seriennummer ausgelesen wurde.
4. Ist der Drucker mit der Kalibrierungsseite fertig, öffnen Sie den Deckel des Druckers und entfernen den
Klebestreifen vom Kontakt "2" und reinigen Sie die Kontakte von eventuellen Kleberückständen. Setzen Sie die
Patrone wieder ein, wird das Gerät die Patrone nach dem Druck der Kalibrierungsseite als neue, volle Patrone
erkennen.

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden.
Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren!

HP Farbpatronen

Patrone Kurznummer Inhalt
C9352 No. 22 3x 1,6ml c/m/y
C8728 No. 28 3x 2,6ml c/m/y
C66567 No. 57 3x 5,6ml c/m/y
C9361 No. 342 3x 5ml c/m/y
C8766 No. 343 3x 7ml c/m/y
C9363 No. 344 3x 4,5ml c/m/y
C9369 No. 348 3x 4,3ml c/m/y
  No. 351 3,5ml (c/m/y)
CC656AE No. 901 9ml (c/m/y)

Passende Angebote finden Sie hier

Patrone schmiert oder druckt gar nicht...

nach dem befüllen?

Das liegt dann mit großer Wahrscheinlichkeit daran das immer noch zuviel Tinte beim nachfüllen eingefüllt wurde. Ziehen Sie einfach dann etwas mehr Nachfülltinte wieder heraus und probieren es dann noch einmal.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 77.

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden.
Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren!