HP920 - Neue Chips Umbauanleitung/Lösungsvorschlag

29.12.2013

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 69.

Passende Angebote findest du evtl. hier

Die Druckerpatronen von HP mit der Kurznummer 920 verfügen über einen Chip der den Tintenstand zählt.

Diesen Chip benötigst du in jedem Fall wenn du dir Patronen ohne Chips gekauft hast, was auch bei Preisen um 1 Euro recht sinnvoll ist.

In der "alten" Version war der Chipumbau auch so gar kein Problem - da konntest du den Chip einfach mit einem Cuttermesser abmachen und auf die neue Patrone einfach draufsetzen.

Die Chip`s der neuen Generation HP920 sind erheblich kleiner und brechen zumals oft beim abnehmen von der Originalpatrone ab. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Ich werde oft gefragt ob es eine Lösung gibt wie man die Originalchips trotzdem abmachen kann ohne diese zu beschädigen...
Ja die gibt es... Löse die HP920 Patrone in einer Ätzenden Lösung auf und hoffe darauf das der Chip das überlebt.

Nein - ist natürlich Quatsch - außer einem sehr, sehr, sehr vorsichtigen abmachen gibt es dafür keine Patentlösung. Zumal auch wenn du den Chip abbekommen hast, stellt sich die Frage ob du Ihn auch sauber und exakt platziert auf die neue Patrone bekommst.

Also keine gute Lösung...

Hmm was nun - in Auktionshäusern gucken ob du dort noch "alte" HP920er Patronen findest wäre dann auch eine Überlegung wert. Allerdings kannst du diese Idee auch gleich wieder über Bord werfen.
Die Chips der "alten" Generation sind nahezu alle abgelaufen (somit wirklich Elektroschrott) und selbst die Hersteller recycelter Tintenpatronen greifen nun auf neue Einmalchips zu.

Die vorübergehende Lösung heißt Permanent Chips - das sind Ersatzchips die sehr stabil sind und sich für den Umbau hervorragend eignen:

Die Permanent Chips können zwar auch nur einmalig den Tintenfüllstand anzeigen - werden dann aber ganz wie der "alte" HP920er Originalchip einfach deaktiviert.

Dann hast du zwar keine Tintenstandsanzeige, kannst aber dennoch drucken und sobald der Ausdruck schlechter wird - machste den Chip einfach auf eine neue Patrone drauf oder füllst die leere Patrone wieder auf:

Diese Chips findest du Online unter der Artikelnummer IRP333 für 4 HP920 Patronen - einfach mal danach Googeln oder Bingen!

Passende Angebote findest du evtl. auch hier

Hat dir unser Artikel geholfen?

Dann freuen wir uns...

Wenn du Verbesserungsvorschläge hast... dann immer her damit.
E-Mail: redaktion@der-refiller.de

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden.
Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren!