HP920 Chip Umbauanleitung

Passende Angebote finden Sie hier

Die Druckerpatronen von HP mit der Kurznummer 364 verfügen über einen Chip der den Tintenstand zählt.

Diesen Chip benötigen Sie in jeden Fall wenn Sie Patronen ohne Chips erworben haben.
Der Chip muß von der Originalpatrone abgenommen und einfach auf die neue übertragen werden.

Das geht ganz einfach...

Nötiges Werkzeug...

  • Cutter
  • evtl. Doppelseitiges Klebeband

So nun ans Werk...

Mit dem Cuttermesser geht das ganz einfach...

...einfach die hoffentlich scharfe Klinge der Länge nach unter den Chip schieben...

und ganz langsam vorwärts schieben...

Der Chip ist mit doppelseitigen Klebeband draufgeklebt...

und kann einfach wieder auf die neue Patrone aufgeklebt werden...

Entweder klebt der Klebstoff vom Chip noch, oder es wird doppelseitiges Klebeband verwendet...

Nun noch etwas putzen damit das "Fett" von den Fingern nicht die Kommunikation stört...

FERTIG...

Nun nur noch den Chip deaktivieren...

und das geht so...

>>Link<<

Hat Ihnen unser Artikel geholfen?

Dann freuen wir uns...

Wenn Sie Verbesserungsvorschläge haben... dann immer her damit.
E-Mail: redaktion@der-refiller.de

Hinweis eines Leser`s... 001

Einer unser Leser schickte uns folgenden Erfahrungswert:

Er baute nach unser Anleitung eine Patrone um, aber diese wollte einfach nicht funktionieren...

Nachdem er den Computer heruntergefahren hat und auch den Drucker richtig vom Netz nahm und alles neu startete wurde die Patrone wohl erkannt und nun druckt die Maschine wieder.

( PS: Er hat uns leider nicht mitgeteilt um welchen HP Drucker es sich im einzelnen handelte )
Aber trotzdem vielen Dank für den Hinweis:

Passende Angebote finden Sie hier

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 172.