HP950 / 951 Resetten / Deaktivieren

Praxistip:

Anleitung für männliche Wesen >>> Auf jeden Fall erst Lesen und dann machen!

Anleitung für weibliche Wesen >>> Brauch ich nix zu sagen... weißte ja selbst!



Passende Angebote finden Sie hier

Grundsätzliche Vorbereitung für das Nachfüllen:

Nachfüllen kann eine riesige Sauerei werden - besonders für Neueinsteiger bzw. ungeübte:

Um den Hausfrieden gerade zu halten sollten ein paar Grundsätzliche Regeln beachtet werden.

1.) Bauen Sie sich eine Nachfüllbox:
Ich nehme dafür einen Kopierpapierkartondeckel und lege ihn mit jeder Menge Küchenrollenpapier aus, damit auch gar nichts durchsuppt
2.) Eine zusätzliche Küchenpapierrolle kann auch nicht schaden.

3.) Was sonst noch so gebraucht werden könnte, sehen Sie >>hier

So nun sind Sie bestens gerüstet und es kann losgehen...

In dieser Anleitung zeige ich dir wie die Tintenstandsanzeige überlistet wird:

Nach dem ersten Refill und dem einsetzen der Patrone, geht das ganze noch recht einfach:

Der Drucker meldet... Gebrauchte oder gefälschte Patrone erkannt!

" Es ist keine Original HP Tinte mehr in der Patrone vorhanden.

Wurde Ihnen diese Patrone als neue, bisher nicht verwendete Original HP Patrone verkauft?"

Auswahl:

( JA ) ( NEIN )

>>hier klickst du auf jeden Fall ( NEIN )

Der Drucker meldet... Gefälschte Patrone - Rechtlicher Hinweis

" WARNUNG: Die Patrone ist keine Original HP Patrone "

BLA BLA BLA (na jetzt ein schlechtes Gewissen bekommen?)

Auswahl:

( WEITER ) ( DRUCK ABRECHEN ) ( HÜLFE )

>>hier klickst du auf jeden Fall ( WEITER )

Der Drucker meldet... Gebrauchte, nachgefüllte oder gefälschte Patrone erkannt...

" Es ist keine Original HP Tinte mehr in der Patrone vorhanden "

Achtung:

BLA BLA BLA (Nun macht dir HP Angst)

Auswahl:

( OK ) ( ONLINE EINKAUFEN ) ( DRUCK ABRECHEN )

>>hier klickst du auf jeden Fall ( OK )

Das war`s?

- es geht noch weiter...

Nun blinkt in der LCD Anzeige die entsprechende Druckerpatrone und die Papiereinzugstaste leuchtet:

Drücke einfach auf die Papiereinzugstaste und nun kann es losgehen...

Bis zum zweiten Refill dieser Patrone... und was du nun machen musst...




"lies weiter"

Passende Angebote finden Sie hier

Ich hoffe du hast auf mich gehört und dir gleich einen XL Patronensatz zum nachfüllen gekauft und die Starterpatronen bislang nicht angerührt:

Nun kommen diese in Einsatz...

Wenn du nun das 2te mal nachgefüllt hast - sagen wir mal Magenta - dann steckst du bitte die volle "neue" Patrone in den Patronenschacht und die Füllstandsanzeige schaltet sich wieder an.

Sobald der Drucker nun fertig ist mit der Aktivierung, ziehste die neue Patrone wieder raus und steckst die Refillpatrone in den Patronenschacht:

Nun fangen die jeweilige Patrone im Display und die Papiereinzugstaste gemeinsam an zu blinken:

Drücke die Papiereinzugstaste und der Füllstand der jeweiligen Patrone wird wieder deaktiviert:

Nun kommt wieder das Hinweisfenster mit dem Spruch zur gefälschten Patrone:

Aber jetzt klickst du nicht auf den Bildschirm, sondern drückst das rote X für Druckabruch auf dem Drucker und hälst diese solange gedrückt (ca. 5-8 Sekunden) bis der Drucker anfängt einen Statusreport zu drucken:

Das wars... Nun kannste losdrucken...

PS: Aber achte darauf, das die Patrone nicht leerläuft...

Leere Patrone = evtl. Luftziehender Druckkopf = durchgeschmort



Der dritte Refill:

Wenn du nun die jeweilige Patrone das dritte, vierte usw. refillst, dann musst du immer mit der "neuen" Patrone vorab die Tintenstandsanzeige aktivieren und wie beschrieben weitermachen!!!!

Empfohlenes Zubehör:

IRP435 - Nachfülltools HR73 Dr. Inkjet Starterpack HR74BK - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74C - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74M - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74Y - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden.

Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. selbstverständlich sind wir auch bereit, die leeren Flaschen und das Zubehör zurück zu nehmen.
Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren! Bei sachgerechter Lagerung ist die Tinte bis zu drei Jahre haltbar.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2078.