HP950 Nachfüllanleitung

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 104.

Passende Angebote finden Sie hier

Grundsätzliche Vorbereitung für das Nachfüllen:

Nachfüllen kann eine riesige Sauerei werden - besonders für Neueinsteiger bzw. ungeübte:

Um den Hausfrieden gerade zu halten sollten ein paar Grundsätzliche Regeln beachtet werden.

1.) Bauen Sie sich eine Nachfüllbox:
Ich nehme dafür einen Kopierpapierkartondeckel und lege ihn mit jeder Menge Küchenrollenpapier aus, damit auch gar nichts durchsuppt
2.) Eine zusätzliche Küchenpapierrolle kann auch nicht schaden.

3.) Was sonst noch so gebraucht werden könnte, sehen Sie >>hier

So nun sind Sie bestens gerüstet und es kann losgehen...

Hallo und willkommen bei mir...

Diese Patronen Serie ist etwas anspruchsvoll. Einfach den Chip deaktivieren funktioniert nur einmal je Patrone.

Aber mehr dazu unter Resetten/Deaktivieren:

Also wenn du dir diesen Drucker von Anfang an mit dem Plan des Nachfüllens gekauft hast, dann wird dir nachfolgender Rat sehr behilflich sein:

Kaufe dir zu dem Drucker einen Satz XL Patronen: Diese nimmst du dann zum nachfüllen und lass die Original Starterpatronen in Ruhe bis du das 2te mal nachgefüllt hast:

Passende Angebote finden Sie hier

3 Wege führen nach Rom...

Die 3 Methoden des Nachfüllens...

Diese Patronen lassen sich mit 3 verschiedenen Methoden wieder befüllen:

1. Ich benutze die Originalfüllöffnung, in dem ich die Verschlußkugel ins innere drücke...

2. Ich Befüll durch das Überlaufventil...

3. Die ich mach ein Loch rein Methode...

Nachfüllen mit den IRP435

Ich habe mich für die "Ich mache ein Loch rein Methode" entschieden...

Aber zuerst mal einen Blick auf die Patrone selbst:

So sieht die Patrone von innen aus...

So sieht die Patrone von unten aus:

1 = Überlaufventil oder auch Druckausgleichventil genannt

2 = Original Auffüllöffnung

3 = Hier zieht der Drucker die Tinte raus

Nun legen wir aber mal los:

Dreh die Patrone auf den Kopf...

Jup - so....

Setze mit einem kleinen Bohrer oder heißen Nagel so ziemlich genau mittig der Patrone an...

Und nun mache ein Loch hinein...

Dann ziehe die entsprechende Nachfüllspritze mit der nötigen Nachfülltinte auf...

und fülle diese in die Patrone...

Soviel bis du sehen kannst, das die Patrone voll ist...

Sollten mehr als 90ml bzw. 40ml reingehen, stimmt was nicht und du mußt mal nachschauen ob deine Unterlage noch so aussieht wie vor dem Nachfüllen:

XL Schwarz = ca. 80-85ml
XL Farbe = je ca. 30-35ml



Fertig? Na nun das Nachfüllloch wieder verschließen...

Eine Möglichkeit wäre der altbewährte Heißkleber, aber hier mußt du darauf achten das nicht allzu viel hochsteht...

Besser wäre ein passender Verschlußstopfen... Verschlußgummi oder wie auch immer...

Du solltest dich aber vor dem Bohren vergewissern, das die Bohrung nicht größer als dein Verschlussstopfen ist.

(Du weißt nicht wo du sowas herbekommst? Google oder Binge mal nach IRP11)

So das wars... ab in den Drucker und die Resettanleitung lesen...

>>hier

Empfohlenes Zubehör:

IRP435 - Nachfülltools HR73 Dr. Inkjet Starterpack HR74BK - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74C - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74M - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74Y - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter

Passende Angebote finden Sie hier

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden. Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. selbstverständlich sind wir auch bereit, die leeren Flaschen und das Zubehör zurück zu nehmen. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren! Bei sachgerechter Lagerung ist die Tinte bis zu drei Jahre haltbar.