HP953 / HP957 Resettanleitung / Deaktivierung

Empfohlenes Zubehör:

IRP435 - Nachfülltools HR73 Dr. Inkjet Starterpack HR74BK - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74C - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74M - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter HR74Y - Dr. Inkjet Nachfülltinte 100ml bis 1 Liter

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 217.

Passende Angebote finden Sie hier

Nach dem nachfüllen muss der jeweilige Chip auf der Patrone entweder ausgetauscht, resettet oder deaktivert werden, damit die jweilige Druckerpatrone vom Drucker auch wieder akzeptiert wird.

Und nun kommen wir zu den momentan unangenehmen Nachrichten...


1.) Chips zum austauschen gibt es zwar mittlerweile, nur sind diese sehr teuer

2.) Einen Chipresetter gibt es derzeit auch noch nicht

3.) Deaktivieren wie bei den Vorgängerpatronen ist nicht möglich, da nachfolgende Meldung kommt, sobald du leeren nachgefüllten Patronen einsetzt.

Und nun?

Aktuell hast du nur 2 Möglichkeiten - entweder du haust den Drucker weg und kaufst dir einen der keine Zicken beim nachfüllen macht oder aber du druckst solange mit den Recyclingpatronen von TiDis bis ich dir sagen kann wie du den Chip deaktivierst oder es endlich Easyrefillpatronen gibt!

Nicht ärgern...

TiDis Recyclingpatronen bekommst du im Fachhandel oder online. Google oder Binge mal nach den nachfolgenden Artikelnummern:

H953BXL
H953CXL
H953MXL
H953YXL
H983MP

H953MP

Passende Angebote finden Sie hier

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden. Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. selbstverständlich sind wir auch bereit, die leeren Flaschen und das Zubehör zurück zu nehmen. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren! Bei sachgerechter Lagerung ist die Tinte bis zu drei Jahre haltbar.