Firmwareupdate verhindert das Nachfüllen?

Seit dem 01.02.2011 bietet Lexmark ein Firmwareupdate für die aktuellen Drucker an.

Allerdings wird in verschiedenen Foren davor gewarnt dieses Update einzusetzen wenn man mit nachgefüllten Druckerpatronen arbeitet.

Diese sollen unmittelbar nach der Installation nicht mehr funktionieren.

Warum auch sollte sich jemand ein Firmwareupdate für den Drucker auf den Rechner ziehen wenn der gute bislang einwandfrei gearbeitet hat?

Never Change a running System kann ich dazu nur sagen...

Lexmarks Aussage zum Firmwareupdate:

Unter der Webseite http://www.lexmarklabs.com/firmware/FWSelect_de.asp?#
werden Updates für die neueren Tintenstrahldrucker angeboten:

Auf der rechten Seite der Webseite steht alles was der Verbraucher zu den Updates wissen sollte:

Nachfolgend die wichtigsten Passagen:

Das Lexmark Update:

  • Behebt Probleme, die beim Beenden des Stromsparmodus auftreten.
  • Behebt Probleme mit der Druckqualität, die auftreten, nachdem der Drucker lange nicht verwendet wurde.
  • Verhindert falsche „Druckkopf“-Fehlermeldungen.
  • Schränkt die Verwendung nicht genehmigter Patronen ein

Kann die Firmware deinstalliert werden?

  • Die Firmware ist auf Ihrem Drucker gespeichert und kann nur mit einer neueren Version überschrieben werden. Es ist nicht möglich, die Firmware zu entfernen oder zu einer älteren Version zurückzukehren.

Kann die Updatemeldung ausgebelndet werden?

Die Meldung wird nach der Installation des Updates ausgeblendet. Sie verwenden bereits die aktuelle Version? Sie können die Meldung ausblenden, indem Sie die folgende Datei löschen: %ALLUSERSPROFILE%\Lexmark nnn Series\Job Status\FirmwareAlert.xsl

( Quelle: Lexmark )

Also wenn du...

tatsächlich Probleme mit deinem Drucker hast, kann dir das Firmwareupdate möglicherweise helfen.

Aber ob deine kompatiblen Patronen dann noch funktionieren, steht auf einem anderen Blatt...

Mehr dazu >>hier

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 972.