Sie sind hier: Startseite » News & Artikel » Sublimation:

Epson Drucker zum Sublimationsdrucker umbauen

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 507.

Passende Angebote

Das solltest du über Epson Drucker wissen und beherzigen!

Der japanische Hersteller Epson spendiert seinen Druckern dann und wann via Internetleitung ein Update:

Diese Updates haben als negative Eigenschaft die meisten kompatiblen Patronen und auch die Easyrefillpatronen Chiptechnisch zu entschärfen. Das bedeutet das die Ersatzpatronen nach dem Update nicht mehr erkannt werden und der Drucker damit nicht mehr druckt.

Das Update ist unumkehrbar und die einzigste Waffe dagegen ist es die Updatefunktion vor dem Einsatz von Ersatzpatronen (am besten bei der Erstinstallation) zu deakivieren.
Wie das funkioniert steht im Druckerhandbuch oder wenn du das dort nicht findest, rufe Epson an und lasse dir erklären wie das deaktiviert wird.

Nahezu aus jedem Epson Drucker lässt sich ein Sublimationsdrucker machen.

Die Epson Inkjetdrucker drucken mit der sogenannten Piezzotechnologie und können im Druckkopf soviel Hitze aufbauen, das diese ohne Probleme mit
Sublimationstinte (Hitzetransfertinte) zurecht kommen.

Dabei ist es egal ob du einen neuen günstigen Drucker oder einen gebrauchten Drucker zum Sublimationsdruck nutzen möchtest.

Wenn der Drucker neu oder gebraucht ist und bislang nur Originalpatronen gesehen hat, dann brauchst du nur passende
Sublimationspatronen und nichts weiter machen als mit der internen Druckkopfreinigung solange den Druckkopf zu reinigen bis die Epson Tinte raus ist und der Druckkopf mit der Sublimationstinte gefüllt ist.
Alternativ gibt es mittlerweile komplette
Starterpakete mit allem drin, damit du sofort loslegen kannst.

Statt der internen Druckkopfreinigung, kannst du aber auch meine
Druckvorlagen nutzen und die Tinte rausdrucken.

Wenn der Drucker aber in der Zwischenzeit günstige Ersatzpatronen gesehen hat, dann sollte der Druckkopf ordentlich durchgespült werden, bevor du die Sublimationspatronen einsetzt. Dazu gibt es diverse
Druckkopfreinigungskits - mit diesen ist das Druckkopfreinigen ein Kinderspiel.

Da es für Epson Drucker noch keine von der Industrie und den Sublimationsprofis bevorzugten ICC Profile gibt, musst du halt ein wenig mit der Farbsteuerung im Drucktreiber herum Experementieren bis die Farben so sind wie du es möchtest. Ist halt noch alles im Anfangsstadium.

So nun brauchst du nur noch
Sublimationstransferpapier und das passende Pressmaterial und die passende Presse.

Passende Angebote